„Es muss Spaß machen“

Dülmen – „Nicht ohne mein Smartphone oder Tablet“ – wie weit dieser Grundsatz in der Geschäftswelt inzwischen verbreitet ist, hat die jüngste Veranstaltung des InnovationsImpuls „Mobile Endgeräte im Unternehmenseinsatz“ der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld gezeigt.

blogb

(von links): Norbert Vowinkel (Stift Tilbeck), Markus Massmann (Malermeister), Dr. Jürgen Grüner (wfc), Michael Kurth (cmkmedia), Karl-Rüdiger Barth (ITSB-Barth), Patrick Bröckers (opwoco), Norbert Speier (eBusiness-Lotse Münster)
Foto: wfc

Systematisch führte Professor Dr. Gernot Bauer von der Fachhochschule Münster (Fachbereich Elektrotechnik und Informatik) den mehr als 80 Teilnehmern im Fortbildungssaal des Stiftes Tilbeck vor Augen, wie Apps – also Software für mobile Endgeräte – helfen können, Prozesse zu beschleunigen und Kunden zu gewinnen. „Natürlich kostet es, je nach deren Funktionsumfang, mehr oder weniger Geld, eine App entwickeln zu lassen“, erklärte Bauer. Der Experte für „Mobile Computing“ wies darauf hin, dass sich die Entwicklungskosten zum Beispiel per Werbung oder durch den Verkauf in einem digitalen Store refinanzieren lassen. Aber nicht nur funktionale, sondern auch subjektive Kriterien sollte eine gelungene App erfüllen: „Das gute Gefühl ist wichtig, die Bedienung muss Spaß machen“, betonte Bauer.

Genau so sieht es Markus Massmann aus Lüdinghausen, der die Abläufe in seinem Handwerksunternehmen per Smartphone und Tablet im Griff hält. „Das ist nicht nur funktionell, ich liebe es auch, weil es Spaß macht. Dafür braucht man keine EDV-Kenntnisse“, erläuterte der Ingenieur und Malermeister. Sein Betrieb sei gewachsen und damit auch seine Zettelwirtschaft, schildert Massmann – der 23 Mitarbeiter beschäftigt und selbst viel unterwegs ist – seine Motivation, auf mobile Prozessteuerung umzuschalten. Auftragsbeschreibungen, Fotos, Aufmaß-Skizzen: Sämtliche Dokumente erstellt Massmann per Tablet oder Smartphone, dann werden die Daten automatisch via Server zu den Mitarbeitern gesendet. „Jede Person erhält nur die Informationen, die sie für ihr Projekt braucht“, erklärt Massmann. Er selbst bleibe, unabhängig von seinem aktuellen Standort, immer auf dem Laufenden: „Ich erhalte beispielsweise automatisch eine Rückmeldung, wenn die Auftragsannahme erledigt ist“, erläutert er.

Der Unternehmer ist davon überzeugt, dass, dass sich die Investition in das mobile System auszahlt. „Das ist zwar keine App für 1,99 Euro, aber wir geben ja auch für andere Maschinen Geld aus, und die Software erleichtert uns die Arbeit erheblich“, betont Massmann, der wertvolle Impulse für sein Konzept der mobilen Prozesssteuerung von Norbert Speier vom eBusiness-Lotsen Münster erhal-ten hatte. Der eBusiness-Lotse unterstützt, in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Münster, kleinere und mittelständische Unternehmen beim Einsatz moderner Informations- und Telekommunikationstechnologie. Massmann ist sich sicher, dass viele dieser Firmen die Chancen noch nicht ausgelotet haben, die ihnen mobile Endgeräte bieten könnten.

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten zeigte der Geschäftsführer der in Coesfeld ansässigen opwoco GmbH, Patrick Bröckers. Er demonstrierte am Beispiel der Firma Weiling-bioladen aus Coesfeld die Vorteile mobiler Bestellprozesse per Barcode-Scanner.

Auch der Aspekt der Datensicherheit wurde auf dem Innovations-Impuls aufgegriffen. „Chancen sind in aller Regel auch mit Risiken verbunden“, verdeutlichte der Geschäftsführer der wfc, Dr. Jürgen Grüner. Karl-Rüdiger Barth (Barth Wirtschaftsinformatikberatung, Dülmen) und Michael Kurth (cmkmedia, Potsdam) gaben daher Tipps rund um das Thema Sicherheit beim Einsatz mobiler Endgeräte.

Erfahre hier jetzt mehr dazu ! ———> Anfrage senden <———

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s